Anlagen zur Herstellung von C-PVC Rohren

KraussMaffei Bestorff liefert komplette Anlagen als Systemlösung aus einer Hand
Wenn es um die Produktion von Kunststoffprodukten aus C-PVC geht, ist langjährige Erfahrung in der Extrusionstechnik gefragt. Die Maschinen von KraussMaffei Berstorff sind verfahrenstechnisch dafür bestens ausgelegt, alle gängigen C-PVC-Mischungen (mit einem erhöhten Chlorgehalt von 62-69% und einer Dichte von 1,50 bis 1,55 g/cm³) optimal zu verarbeiten.

KraussMaffei Berstorff setzt bereits die seit Jahren bestens bewährten Merkmale und Aggregate ihrer Extruder- und Anlagentechnik auch für die C-PVC-Verarbeitung ein, wie beispielsweise voll verchromte Schnecken und Adapter und diffusionsdicht verchromte Düsen. Die Schnecken sind molybdänbeschichtet und arbeiten mit einem nitrierten Zylinder. Optional bieten wir auch Wolframcarbid-gepanztere Schnecken mit Bimetallzylinder an.

Unser Produktprogramm umfasst sieben Modelle vom Schneckendurchmesser 43 mm bis 133 mm für einen Ausstoßbereich von 35 kg/h bis 800 kg/h.

Der Verarbeiter profitiert von herausragenden Vorteilen wie beispielsweise einem perfekten Verschleißschutz, einer wirtschaftlichen Produktion mit hohem Automatisierungsgrad, maximaler Ausstoßleistungen bei homegener Schmelze und gleichmäßiger Massetemperatur, sowie einer exzellenten Produktqualität.

C-PVC-Rohre für den Einsatz im Apparatebau sowie in der Chemie – und Halbleiterindustrie