Konische Baureihe

Flexibilität und Prozessstabiliät in der Profilextrusion mit den konischen Extrudern von KraussMaffei Berstorff

Die Doppelschneckenextruder der konischen Baureihe eignen sich besonders für den unteren Profilleistungsbereich sowohl als Mono- wie auch als Coextruder.

Dazu bieten sie entscheidende konstruktive und verfahrenstechnische Vorteile. Die kurze, kompakte Bauweise spart wertvolle Produktionsfläche; durch die schräge Stellung der Schneckenachsen finden ein robustes Verteilgetriebe sowie eine starke Rückdrucklagerung Platz. Dieses Maschinendesign sichert selbst bei hartem Dauerbetrieb optimale Funktionsfähigkeit. Durch den relativ kleinen Schneckendurchmesser treten in der Metering-Zone minimale Rückdruckkräfte auf, was zur hohen Lebensdauer der Rückdrucklager beiträgt. Das Schneckenkonzept ist speziell ausgelegt für die PVC-Verarbeitung und bewirkt eine äußerst schonende Materialaufbereitung.

Außerdem sind diese Modelle wegen der speziellen Molybdän-Schweißtechnik optimal für den Einsatz von Rezyclaten oder hochgefüllten Materialien geeignet, da sie über einen extrem hohen Verschleißschutz verfügen. Der Coextruder ist sowohl mit einer eigenen C6-Steuerung oder einer in den Hauptextruder integrierten Steuerung lieferbar.. Weitere Vorteile der Coextrusionslösungen sind neben der motorischen Verstellung die einfache Handhabung und Schwenkbarkeit des Dosierwerks und des Trichters.

Konischer Doppelschneckenextruder KMD 53 K/P – auf Säule montiert
ImpressumRechtliches  Anfahrt  EinkaufAGB  
© 2017 KraussMaffei Berstorff

KraussMaffei Berstorff

Die Produktmarke KraussMaffei Berstorff steht international für moderne und wertbeständige Lösungen in der Extrusionstechnik. Das Leistungsspektrum reicht von einzelnen Extrudern mit entsprechenden Werkzeugen über Up- und Downstream-Komponenten bis hin zu automatisierten Anlagenlösungen.