Kunststofftechnik

Schmelzbeschickte Einschneckenextruder

Mit hoher Durchsatzleistung perfekt mischen, optimal entgasen und zuverlässig kühlen.
KraussMaffei Berstorff Einschneckenextruder zeichnen sich aus durch ihre einfache und robuste Maschinenkonstruktion, geringen Wartungsbedarf, höchste Drehmomente und freie Gestaltung des Verfahrensteils. Durch die variablen Aufbaumöglichkeiten werden die Einschneckenextruder für unterschiedlichste Prozessaufgaben weltweit eingesetzt.

So wurden mit dem Einschneckenextruder KE besondere Leistungen und Dimensionen erreicht. Beispielhaft sind hierbei:

  • Der weltweit größte Schneckendurchmesser von 800 mm mit Durchsatzleistungen bis zu 74 t/h
  • Schmelzehomogenisierung mit Maillefer-Scherteilen in Verbindung mit intensiver Kühlung
  • Neue Standards bei der Schmelzeentgasung in der Massenkunststoffherstellung

Austragsextruder
mehr

Kühlextruder
mehr

Schmelzebeschickte Entgasungsextruder
mehr

Compoundierung

Modulare Zweischneckenextruder für ein dynamisches Marktumfeld
Zuverlässigkeit, Flexibilität und hohe Durchsatzleistungen – das sind die wichtigsten Anforderungen, die an eine Lösung für Compoundierung gestellt werden. KraussMaffei Berstorff bietet vier Baureihen mit den verschiedenen Compoundierextrudern ZE BluePower, ZE Basic, ZE-UTXi und ZE Ultra Torque (UT). Dies sind erprobte Doppelschneckenextruder, die diese Erwartungen erfüllen. Das umfassende Doppelschneckenextruder-Portfolio von KraussMaffei Berstorff bietet für die Compoundierung von Kunststoffen und anderen Basismaterialien die passende Lösung und das größtenteils aus dem Standardprogramm.

KraussMaffei Berstorff optimiert als Generalunternehmer Compoundierlösungen in vorhandene Infrastrukturen oder werkseitig vorkonfektionierte Anlagen in Modulbauweise mit Zusatzeinrichtungen. Die durchgängige Planung eines Compoundiersystems mit KraussMaffei Berstorff zahlt sich für Sie aus - die optimal aufeinander abgestimmten Anlagenkomponenten und die hohe Produktionsqualität garantieren problemloses Compoundieren.

ZE BluePower

Zweischneckenextruder ZE BluePower - Das Plus an Leistung und Volumen
Die neue Zweischneckenextruder-Baureihe ZE BluePower ist für das Compoundieren mit vielen energieeffizienten und verfahrenstechnischen Innovationen ausgestattet. Die ZE BluePower ist eine Compoundierlösung für die stetig steigenden Anforderungen an Durchsatzleistung, Produktqualität, Verfahrenssicherheit und Flexibilität im Bereich Compounding. Profitieren Sie von zahlreichen energiesparenden technischen Innovationen und perfekt aufeinander abgestimmten Baugruppen in unserem neuen Zweischneckenextruder ZE BluePower.

Die vielen unterschiedlichen Konfigurationsmöglichkeiten der Verfahrenseinheit ermöglichen es, die ZE BluePower auf Ihre spezielle Anwendung beim Compoundieren von technischen Kunststoffen, Polyolefinen, Kabelcompounds, PVC, Masterbatches oder Sonderaufgaben anzupassen.

Merkmale
mehr
Werkstoffe
mehr
Laborextruder / ZE 28 BluePower
mehr

ZE Basic

Produktivität, Qualität, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit, dafür steht der Compoundierextruder ZE Basic.
Für viele Compoundeure ist die ZE Basic Baureihe die ideale Investition in die Zukunft. Sie vereint in perfekter Weise Innovation und Beständigkeit. Vier nach dem Baukastenprinzip konzipierte ZE-Zweischneckenextruder mit Schneckendurchmessern von 42 – 77 mm sorgen für gesteigerte Effizienz und Wirtschaftlichkeit.

Das Konfigurationsspektrum umfasst luft- oder wassergekühlte Motoren, wahlweise mit 3 Drehzahlstufen 300, 600 und 900 min-1. Für einen dem Verfahren angepassten, effektiven Verschleißschutz kommen entweder Nitrierstahl- oder induktiv gehärtete CrMo-Gehäuse mit einem L/D-Verhältnis von 4, 8, 10, oder 12 zum Einsatz. Das Klemmflanschsystem C-Clamp verkürzt die Montage- oder Demontagezeiten der Gehäuse.

Die unterschiedlichen Schneckenelemente mit einem d/d = 1,55 der Compoundieranlage ZE Basic ergänzen sich funktional und sind speziell auf Standardaufgaben der Compoundierung zugeschnitten.

Speziell abgestimmte Up- und Downstream-Komponenten, wie beispielsweise unterschiedliche Dosier- und Granuliertechniken erweitern die Zweischneckenextruder zu Komplettanlagen.
Auf die Anwendungen maßgeschneidert ist es einfach mit Extrudern der ZE Basic-Baureihe profitabel zu produzieren.

Gehäuseelemente
mehr
Schneckenelemente
mehr
Prozesssteuerung
mehr
Werkstoffe und technische Daten
mehr
Anwendungen
mehr

Laborextruder ZE UTXi für anspruchsvolle Entwicklungsaufgaben

Für die Produktion von morgen forschen
Die Zweischneckenextruder ZE UTXi bilden eine eigene, einzigartige Leistungsklasse für allerhöchste Qualitäts- und Produktivitätsanforderungen. Die Zweischneckneckenextruder überzeugen mit durchdachten Lösungen, die Verfahrensaufgaben erfüllen, die Produktqualität steigern und die Bedienung vereinfachen.

Beschleunigen Sie entscheidend die Entwicklungsprozesse durch das schnelle, rückwärtige Herausziehen der Schnecken
Innerhalb weniger Sekunden ziehen Sie mit der Antriebseinheit Ultra-Glide die Schnecken – sogar komplett mit Schmelze gefüllt – aus der feststehenden Verfahrenseinheit. Dies ermöglicht alle Stadien des Aufbereitungsprozesses sicher und schnell zu beurteilen.

Auch das einfache Reinigen und schnelle Austauschen der Schnecken ist durch das Ultra-Glide-Konzept schnell erledigt.

Reduzierung der Versuchskosten

Heutzutage müssen Forschungslabore und Compoundierbetriebe scharf kalkulieren, um ihre vielfältigen Aufgaben bewältigen zu können. Durch konsequente Wirtschaftlichkeit und bewährte Qualität tragen die Laborextruder der Baureihe ZE UTXi dazu bei, dass Sie die Kosten im Griff behalten.

Denn hohe Wartungsfreundlichkeit und effizienter Verschleißschutz bei Gehäuse- und Schneckenelementen sorgen dafür, dass Ihre Unterhaltskosten dauerhaft niedrig bleiben.

Weitere Vorteile im Überblick:

  • Steckerfertige Lieferung, Inbetriebnahme in wenigen Stunden nach Auslieferung
  • C-Clamp Gehäuseverbindungen - 70 % Zeitersparnis beim Gehäusewechsel im Vergleich zu herkömmlichen Schraubflanschverbindungen
  • Großes Gehäuse- und Schneckenprogramm
  • Kompakte verfahrbare Einheit mit integrierter Steuerungstechnik und Temperiersystem
  • Zuverlässiger und leistungsfähiger Antrieb
  • Sichere und übersichtliche Steuerung aller Verfahrensaufgaben und Maschinenkonfigurationen

Die Laborextruder liefern Ihnen alle verfahrenstechnisch relevanten Messdaten, die für einen exakten Scale-up auf Produktionsmaschinen notwendig sind.

Maschinenkonzept
mehr
ZE-A oder ZE-R
mehr
Gehäuseelemente
mehr
Schneckenelemente
mehr
Werkstoffe und technische Daten
mehr
Prozesssteuerung
mehr
Anwendungen
mehr
Technische Daten
mehr

ZE 40 bis ZE 75 UTXi

Zweischneckenextruder ZE UTXi setzen Maßstäbe in puncto Flexibilität

Die Zweischneckenextruder ZE UTXi bilden eine eigene, einzigartige Leistungsklasse für allerhöchste Qualitäts- und Produktivitätsanforderungen in der Compoundherstellung. Die Zweischneckneckenextruder überzeugen mit durchdachten Lösungen, die Verfahrensaufgaben erfüllen, die Produktqualität steigern und die Bedienung vereinfachen.
Die Zweischneckenextruder ZE-UTXi bietet umfassende Konfigurationsmöglichkeiten selbst für die außergewöhnlichen und höchst anspruchsvollen Anforderungen der Compoundierung. Dabei reicht das Konfigurationsspektrum von 4D oder 6D Gehäusen, wahlweise mit oder ohne Öffnung. Je nach Anforderung kann das Verfahrensteil mit verschiedenen Schneckenelementen aus dem Krauss Maffei Berstorff Baukasten ausgestattet werden. Das Ergebnis ist ein maßgeschneiderter Extruder, der Ihnen den Mehrwert für eine einzigartige Positionierung im Markt bietet - mit der Sicherheit, auch für die Zukunft optimal gerüstet zu sein.

Maschinenkonzept
mehr
ZE-A oder ZE-R
mehr
Gehäuseelemente
mehr
Schneckenelemente
mehr
Werkstoffe und technische Daten
mehr
Prozesssteuerung
mehr
Anwendungen
mehr

ZE 90 bis ZE 230 UT

Zweischneckenextruder ZE Ultra Torque (UT) - Technologie und Produktivität ohne Kompromisse.
Seit ihrer Markteinführung ist die Baureihe UltraTorque die Compoundierlösung in Sachen Durchsatzleistung, Zuverlässigkeit und Produktqualität. Das perfekte Zusammenspiel der Maschinenkomponenten, ein modularer Verfahrensaufbau der Compoundierextruder für optimale Produktqualität, eine hohe Maschinenverfügbarkeit, sowie einfachste Bedienung. Das Ergebnis:
eine hochmoderne Compoundieranlage, die in perfekter Weise Zuverlässigkeit und Innovation verbindet und Ihnen den entscheidenden Leistungsvorsprung bei der Kunststoffaufbereitung verschafft.

ZE-A oder ZE-R
mehr
Gehäuseelemente
mehr
Schneckenelemente
mehr
Werkstoffe und technische Daten
mehr
Prozesssteuerung
mehr
Anwendungen
mehr
Technische Daten
mehr

Zusatzausstattungen

Mit den Zusatzausstattungen von KraussMaffei Berstorff das Potenzial der Zweischneckenextruder optimal nutzen.
Kurze Rüstzeiten, maximale Durchsatzleistungen und hohe Produktqualität sind die entscheidenden Voraussetzungen für den Erfolg in der Compoundierung. Um das zu erreichen, müssen alle Komponenten einer Compoundiermaschine optimal aufeinander abgestimmt sein.
Die Lösung von KraussMaffei Berstorff: Zweischneckenextruder und Peripheriegeräte aus einer Hand. Alle Geräte werden von KraussMaffei Berstorff entwickelt oder in enger Zusammenarbeit mit renommierten Zulieferern konzipiert. Installation und Service erfolgen durch die Experten von KraussMaffei Berstorff.

Vakuum-Seitenentgasung UltraFeed
mehr
Schneckenvorspanneinrichtung
mehr
ScrewCon
mehr

Systemlösungen

Komplette Systemlösungen von KraussMaffei Berstorff sichern Ihren Vorsprung
Die bestmögliche Abstimmung aller Einzelkomponenten.
Sie benötigen Expertenunterstützung bei der Verfahrensoptimierung, Konzeption, Logistik, Basic- und Detail-Design, Schnittstellenkoordination im Umfeld Ihrer Compoundieranlage? Oder planen Sie vielleicht den Bau einer neuen Extrusionsanlage?
Dann benötigen Sie einen starken Partner mit der nötigen Expertise in verfahrenstechnischer Unterstützung, Facility Design und schlüsselfertigen Lösungen. Jemanden, der Ihnen maßgeschneiderte integrierte Compoundierlösungen bieten kann – wozu optimierte Ablaufgestaltung, Funktionsplanung, Bauleitung sowie die bestmögliche technische Abstimmung aller Einzelkomponenten, Schulung des Bedienpersonals und Inbetriebnahme gehören. Wenn es um die Konzeption bzw. den Neu- oder Umbau von Compoundiersystemen geht, sind wir Ihr verlässlicher Partner. Wir bieten Ihnen die optimale Basis für Lösungen, die perfekt auf Ihre individuellen Compoundieraufgaben zugeschnitten sind.

Anlagenumfang
mehr
Leistungsspektrum
mehr
Prozess Know-How
mehr
Modulkonzept
mehr

EdelweissCompounding Technologie

Recycling und Compounding in einem Schritt
Die EdelweissCompounding-Anlagen sind für Durchsatzleistungen bis zu 6 t/h ausgelegt. Hauptvorteil dieser Extrusionslösungen ist die Möglichkeit, aus Recyclat in einer Wärme direkt ein hochwertiges Compound herzustellen.

EdelweissCompounding Technologie
mehr

Rohrextrusion

Für jede Aufgabe die optimale Lösung in der Rohrextrusion
KraussMaffei Berstorff bietet sämtliche Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Kunststoffrohren im Durchmesserbereich von 5 bis 2500 mm; Doppel- und Einschneckenextruder sowie Rohrköpfe sind das Herzstück jeder Anlage. Außerdem umfasst unser Produktprogramm sämtliche Automatisierungskomponenten. Zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit haben wir flexible Extrusionssysteme entwickelt, wie beispielsweise das QuickSwitch System. Außerdem bieten wir Verfahren zur Materialkostenreduzierung an. KraussMaffei Berstorff ist Systemlieferant für Extrusionslinien zur Produktion komplexer Sonder- und Standardrohre.

Rohrextrusionsanlagen

KraussMaffei Berstorff liefert komplette Anlagen als Systemlösung aus einer Hand.
Als Systemlieferant bietet KraussMaffei Berstorff alle Komponenten zur Herstellung von Kunststoffrohren von 5 - 2500 mm Durchmesser inklusive Automatisierungskomponenten. Unser Produktprogramm umfasst Einschneckenextruder, gegenläufige und gleichläufige Doppelschneckenextruder mit den entsprechenden Rohrköpfen und Nachfolgekomponenten und Peripheriegeräten bis hin zu vollautomatischen Rohrlinien. Alle unsere Komponenten und Automatisierungssyteme sind konsequent auf höchste Material-, Energie- und Kosteneinsparung bei konstant hoher Produktqualität ausgerichtet. Für jede Applikation liefern wir dem Kundenwunsch angepasste maßgeschneiderte Anlage aus einer Hand.

Die KraussMaffei Berstorff C6-Steuerung verfügt als eine der modernsten Steuer-, Regel- und Überwachunssysteme in der Extrusion über intelligente Funktionen für eine zentrale Liniensteuerung.

PO-Rohrlinien
mehr
PVC-Rohrlinien
mehr
IPC-Technologie
mehr
Coex-Lösungen
mehr

Großrohranlagen

Als Systemanbieter liefert KraussMaffei Berstorff integrierte Gesamtanlagenkonzepte für die Großrohrproduktion
Insbesondere in den aufstrebenden Märkten sind Großrohre aus Kunsstoff mehr und mehr nachgefragt. KraussMaffei Berstorff bietet zur Abrundung seines Produktportfolios Anlagen und Systeme zur PO-Großrohrproduktion bis zum Durchmesser von 2500 mm und einer Wandstärke von bis zu 100 mm an.
Neben der Steigerung der Ausstoßleistungen zeichnen sich die Anlagen inbesondere dadurch aus, dass das Metergewicht auf ein Minimun reduziert werden kann. Der Produzent profitiert von einem enormen Einsparpotential an Materialkosten, deren Anteil an den Gesamtherstellkosten bei der Extrusion von Kunststoffrohren bis zu 90% betragen kann.

Mit den KraussMaffei Berstorff Anlagen lassen sich verfahrenstechnische Herausforderungen kostengünstig und zuverlässig realisieren.

36D Einschneckentechnologie
mehr
Wendelverteiler-Rohrkopftechnologie
mehr

QuickSwitch Technologie

System zur PO-Rohrproduktion bei höchster Flexibilität und geringsten Kosten
Mit dem flexiblen QuickSwitch-System von KraussMaffei Berstorff kann der Produzent auf Knopfdruck innerhalb weniger Minuten die Rohrdimension verändern. Das Herzstück der Anlage ist der Kalibrierkorb, mit dem die komplette Anlage rasch und stufenlos auf die gewünschte Rohrdimension eingestellt werden kann. Bei QuickSwitch Anlagen kommt ein spezieller Rohrkopf zum Einsatz, der mit beweglichen Komponenten im Schmelzeaustritt ausgestattet ist. Ein Umbau des Düsensatzes, der bei konventionellen Anlagen bei jedem Dimensionswechsel notwendig ist, entfällt somit. Alle notwendigen Nachfolgekomponenten sind an die QuickSwitch Technologie angepasst.

Außerdem ist QuickSwitch-System mit einer "All-in-one-Steuerung" ausgerüstet. Die bisher über eine getrennte Steuerung geregelten QuickSwitch-Funktionalitäten sind nun in eine übergeordnete C6-Anlagensteuerung integriert. Der Kunde profitiert von vielen Vorteilen, beispielsweise einer einheitlichen Bedienphilosophie, einer einheitlichen Hardware, einer flexiblen Erweiterbarkeit oder einfacher Updates. Als Ausschuss fällt bei jedem Dimensionswechsel nur ein kurzes Konusrohr an. Alle zeit- und materialintensiven Arbeitsvorgänge, die für einen herkömmlichen Dimensionswechsel notwendig sind, entfallen.

Die Produzenten verschaffen sich Wettbewerbsvorteile durch ein enormes Einsparpotential hinsichtlich Material, Personal und Lagerraum; sie können wesentlich flexibler agieren und Aufträge von kleinen Losgrößen in kurzer Lieferzeit bedienen.

KraussMaffei Berstorff bietet das QuickSwitch-System für die Polyolefinrohrproduktion für die Durchmesserbereiche 25 - 63 mm, 75 - 160 mm (optional 63 - 140 mm), 160 - 250 mm, 250 - 450 mm und 280 - 500 mm. Alternative Durchmesserbereiche sind auf Anfrage erhältlich.

Existierende Anlagen können jederzeit auf Anfrage mit einzelnen Modulen schrittweise kostengünstig nachgerüstet werden.

QuickSwitch Technologie
mehr

Einschneckentechnologie

Ob Extrusion oder Coextrusion
Wählen Sie für jede Aufgabe die beste Lösung

Die kompakte Bauweise der kleinen Einschneckenextruder gewährleistet ihre problemlose Integration als Coextruder in eine komplette Produktionslinie.
Je nach Aufgabe arbeitet die Steuerung des Coextruders entweder unabhängig drehzahlsynchronisiert mit dem Hauptextruder zusammen, oder sie ist nahtlos in die Gesamtanlagensteuerung eingebunden.

Coextruder kommen in einem breit gefächerten Spektrum unterschiedlicher Anwendungen und spezieller Aufgaben zum Einsatz, wie beispielsweise bei der Extrusion von Mehrschichtrohren, oder bei der Coextrusion von Farbstreifen, Haftvermittlern oder dünnen Innen- und Außenschichten, Sauerstoffsperrschichten oder Dichtlippen.

Daneben können diese kleinen Modelle auch als Stand-alone-Extruder - mit eigenem Schaltschrank und C6-Steuerung - eingesetzt werden beispielsweise für die Produktion von Rohren mit sehr kleinem Durchmesser.

36D Einschneckenextruder
mehr
Kleine Einschneckenextruder/Coextruder
mehr

PO-Rohrköpfe

Die KraussMaffei Berstorff PO-Rohrkopfserie ermöglicht eine flexible Herstellung ein – und mehrschichtiger Rohre
Leistungsgerecht angepasst an die hohe Ausstoßleistung der KraussMaffei Berstorff Einschneckenextruder und nach dem Wendelverteilerprinzip konstruiert, decken die Rohrköpfe eine große Bandbreite von Durchmessern und Wandstärken ab. Mit 13 Rohrkopfgrößen können Rohrdurchmesser von 5 mm bis 2500 mm gefertigt werden. Auch für die Produktion von mehrschichtigen Rohren bietet KraussMaffei Berstorff die entsprechenden Mehrschicht-Rohrköpfe sowie das komplette Anlagenkonzept. Die Verteilung erfolgt in der Regel über Co-Axial-Wendelverteiler. Dünne Außenschichten können alternaiv auch kostengünstig über radiale Außenschichtadapter aufgetragen werden.

Die Rohrköpfe können für eine Vielzahl unterschiedlicher PO-Materialien eingesetzt werden und bieten entscheidende produktionstechnische Vorteile. So erreicht der Verarbeiter eine hohe Produktionsflexibilität, vermeidet lokale Stagnationszeiten und erzeugt eine optimale Rohrqualität bei hoher Produktionssicherheit. Alle Modelle sind kompakt und modular aufgebaut und lassen sich leicht montieren und reinigen.

Das Produktprogramm umfasst außerdem Sonderrohrköpfe für Ummantelungsaufgaben sowie für die Produktion von Rohren aus PE-X und ABS.

Außerdem können die Modelle für den Durchmesserbereich von 110 bis 2500 mm mit der innovativen IPC- Technologie (Rohrinnenkühlungssytem) zur Kühlstreckenverkürzung und Kostenreduzierung ausgestattet werden.

Wendelverteilersystem
mehr
Mehrschichtrohrextrusion
mehr

Anlagen zur Herstellung temperaturbeständiger Rohre

Rohre modifizierten Polyolefinen bzw. aus vernetztem PE oder Materialien wie PE-RT, PP-R oder PB-R überzeugen durch herausragende Eigenschaften. Sie weisen eine höhere Beständigkeit gegenüber mechanischen Belastungen, Temperatur-einflüssen und Chemikalien auf. KraussMaffei Berstorff bietet Ihnen die richtige Lösung, für welche Anwendung Sie sich auch immer entscheiden. Die Anlagen überzeugen durch höchste Produktionsgeschwindkeiten. Die Endprodukte weisen geringe Toleranzen bei Wandstärke und Durchmesser auf und garantieren minimales Übergewicht. Ideale Voraussetzungen für eine wirtschaftliche Produktion auf der Basis beachtlicher Materialkostenersparnis.

Extrusion von temperaturbeständigen Rohren
mehr

Anlagen für PUR-isolierte Rohre

Systemlösungen von KraussMaffei Berstorff
Aufgrund ihrer hervorragender Isoliereigenschaften sind PUR-umschäumte Rohre insbesondere vor dem Hintergrund der globalen Bestrebungen nach Energieeinsparung und Reduktion des CO2 Ausstoßes mehr mehr nachgefragt. Die Isolierung mit Polyurethan reduziert die Wärmeleitfähigkeit des Gesamtrohres. Das zu transportierende Medium wird von thermischen Umwelteinflüssen wie Hitze oder Kälte geschützt.
KraussMaffei Berstorff liefert als Systemanbieter integrierte Gesamtanlagenkonzepte zur Produktion von PUR-isolierten Rohren und bietet somit das Know-how, die Rohre in einem äußerst wirtschaftlichen Verfahren zu produzieren.

Ein komplette Produktionslinie besteht aus zwei Teil-Anlagen:

  • Konventionelle Extrusionsanlage zur Produktion des Mediumrohres; das Mediumrohr (im Durchmesserbereich von 20 – 110 mm) kann aus PE oder auch PE-X, PE-RT oder PB bestehen.
  • Anlage zum Umschäumen von ein oder zwei Mediumrohren mit Polyurethan sowie zur Ummantelung mit Polyethylen.

Der Durchmesserbereich des Gesamtrohres liegt bei 75 – 180 mm
Alle Komponenten der Anlagen sind perfekt aufeinander abgestimmt und werden über die zentrale C6 Liniensteuerung mit deren intelligenten Funktionen gesteuert und überwacht.

Die Vorteile für den Verarbeiter liegen auf der Hand:

  • Kontinuierliche und wirtschaftliche Produktion von unbegrenzten Rohrlängen mit hohem Automatisierungsgrad
  • Hohe Produktionssicherheit und lange Produktionszyklen
  • Minimaler Verschleiß aller Anlagenkomponenten
  • Perfekte Endproduktqualität
PUR- isolierte Rohre
PUR- isolierte Rohre

36D Doppelschneckenextruder für eine wirtschaftliche PVC-Rohrextrusion

36D langes Verfahrenskonzept für leistungsstarke und flexible Produktion
Die parallelen Doppelschneckenextruder der 36D Baureihe von KraussMaffei Berstorff sind speziell für die PVC-Verarbeitung ausgelegt. Ein breites Produktprogramm mit modularem Konzept bietet wirtschaftliche und leistungsstarke Produktionslösungen – an die Kundenanforderungen angepasst. Ein perfekt optimiertes Schneckenkonzept sorgt für sehr schonende und homogene Materialaufbereitung. Lange Verfahrenseinheiten steigern die Prozesssicherheit und bieten hohe Produktionssicherheit in einem breiten Anwendungsfenster. Mit ihrem HPG- Schneckenkonzept (High Performance Geometry) eigenen sich die Modelle dieser Baureihe optimal für die Produktion unterschiedlichster PVC-Rezepturen, wie U-PVC, M-PVC, geschäumtes PVC oder PVC-O-Mischungen. Außerdem können auch kostengünstige Materialien mit hohen Füllstoffanteilen bestens verarbeitet werden.

Sie überzeugen mit hervorragenden Eigenschaften, wie hohen Ausstoßleistungen, ausgezeichneter Schmelzequalität, optimaler Massetemperatur wie auch einem äußerst niedrigem Wartungsaufwand.
Unser Produktportfolio reicht vom Modell KMD 75-36 E2/R bis zur KMD 133-36 E2/R

Schaumkerntechnologie
mehr
Extrusion von hochgefüllten Rohren
mehr

PVC-Rohrköpfe

KraussMaffei Berstorff PVC-Rohrkopfserie ermöglicht eine flexible und wirtschaftliche Produktion von qualitativ hochwertigen PVC-Rohren


Mit ingesamt neun verschiedenen Baugrößen deckt das Rohrkopfprogramm von KraussMaffei Berstorff einen breiten Durchmesserbereich von 16 mm bis 800 mm in der PVC- Rohrherstellung ab. In Kombination mit den 36D Doppelschneckenextrudern sind sie optimal für die Verarbeitung vielfältiger U-PVC Rezepturen ausgelegt. Die Rohrköpfe sind nach dem Dornhalteprinzip konzipiert, da es sich speziell für die Verarbeitung thermisch empfindlicher Materialien bestens bewährt hat.

Für die Verarbeitung von C-PVC sind Rohrköpfe in Sonderausführung erhältlich.

Für jeden Rohrkopf erhältliche Reduzierungen bieten die Möglichkeit, einen Großteil des Durchmesserbereichs des nächst kleineren Rohrkopfes abzudecken. Neben der höheren Flexibilität kann hiermit auch eine erhebliche Kosteneinsparung erreicht werden, da kleinere Düsensätze eingesetzt werden.

Das Modell des Doppelstrang-Extrusionskopfes RKD 200 nutzt die volle Extruderleistung im kleineren Durchmesserbereich von 16 mm bis 63 mm für eine kostengüstige Produktion. Ein weiteres Doppelstrang-Konzept verbindet zwei Rohrköpfe über einen Verteilerblock; die beiden parallelen Nachfolgen sind wie Einzelstranglinien konzipiert; hiermit können Rohre im Durchmesserbereich von 16 mm bis 250 mm produziert werden.

Außerdem führen wir in unserem Produktprogramm dreischichtige Rohrkopfmodelle zur Produktion von PVC-Schaumkern-Rohren, die besonders für drucklose Anwendungen eingesetzt werden.
Alle Rohrköpfe von KraussMaffei Berstorff bieten herausragende Vorteile, wie hohe Produktionsflexibilität, ein schnelles und einfaches Anfahren der Produktion durch einfache Montage und Demontage; sie erzeugen in einem breiten Verarbeitungsfenster bei hoher Produktionssicherheit Rohre von ausgezeichneter Qualität.

PVC-Wellrohre

Anlagen zur Herstellung von C-PVC Rohren

KraussMaffei Bestorff liefert komplette Anlagen als Systemlösung aus einer Hand
Wenn es um die Produktion von Kunststoffprodukten aus C-PVC geht, ist langjährige Erfahrung in der Extrusionstechnik gefragt. Die Maschinen von KraussMaffei Berstorff sind verfahrenstechnisch dafür bestens ausgelegt, alle gängigen C-PVC-Mischungen (mit einem erhöhten Chlorgehalt von 62-69% und einer Dichte von 1,50 bis 1,55 g/cm³) optimal zu verarbeiten.

KraussMaffei Berstorff setzt bereits die seit Jahren bestens bewährten Merkmale und Aggregate ihrer Extruder- und Anlagentechnik auch für die C-PVC-Verarbeitung ein, wie beispielsweise voll verchromte Schnecken und Adapter und diffusionsdicht verchromte Düsen. Die Schnecken sind molybdänbeschichtet und arbeiten mit einem nitrierten Zylinder. Optional bieten wir auch Wolframcarbid-gepanztere Schnecken mit Bimetallzylinder an.

Unser Produktprogramm umfasst sieben Modelle vom Schneckendurchmesser 43 mm bis 133 mm für einen Ausstoßbereich von 35 kg/h bis 800 kg/h.

Der Verarbeiter profitiert von herausragenden Vorteilen wie beispielsweise einem perfekten Verschleißschutz, einer wirtschaftlichen Produktion mit hohem Automatisierungsgrad, maximaler Ausstoßleistungen bei homegener Schmelze und gleichmäßiger Massetemperatur, sowie einer exzellenten Produktqualität.

C-PVC-Rohre für den Einsatz im Apparatebau sowie in der Chemie – und Halbleiterindustrie

Direktextrusionsanlagen senken Rohstoffkosten und steigern die Wirtschaftlichkeit

Zugabe von unterschiedlichen Füllstoffen verbessern die Materialeigenschaften und senken die Kosten
Mit den Direktextrusionsanlagen von KraussMaffei Berstorff wird in nur einem Schritt das Material compoundiert und gleichzeitig das Produkt extrudiert. Der Aufbereitungsprozess des Polymers mit Füllstoffen zu einem Compound-Granulat ist gekoppelt mit der Extrusion von Rohren. (Die Extrusion von Platten – und Profilen nach diesem Verfahren ist ebenfalls möglich). Füllstoffe, wie Bariumsulfat können auf diese Weise in einem Einstufen-Prozess verarbeitet werden.
Die Direktextrusion spart einen vollständigen Prozessschritt; der einstufige Prozess verringert die Herstellkosten; außerdem wird das Material sehr schonend verarbeitet, da es nur einmal in der Wärme aufbereitet wird.

Das Endprodukt weist verbesserte Produkteigenschaften auf, wie beispielsweise eine wesentliche größere Geräuschdämmung.
Für diese Technologie werden gleichläufige Doppelschneckenextruder eingesetzt.

Hochwertiger Verschleißschutz

Verfahren des Plasma-Pulver-Autragsschweißen zur Beschichtung der Stegoberkanten an gegenläufigen Doppelschneckenextrudern
KraussMaffei Berstorff bietet als standardmäßigen Verschleißschutz eine PTA-Beschichtung der Stegoberkanten an allen parallelen und konischen Doppelschnecken auf Molybdän-Basis an. Optimierte Schweißprozeßparameter wie beispielsweise die Stromstärke in Abhängigkeit des Schnecken-Außendurchmessers und die maßgeschneiderte Zusammensetzung des Schweißpulvers stellen die Herstellung einer nahezu rissfreien PTA-Molybdän-Auftragschweißung mit geringst möglicher Aufmischung besonders in den Randzonen des Schweißgebietes sicher. Die Maschinen sind somit gegen partielle Beschädigungen wie lokal eingegrenzte Ausbrüche optimal geschützt.
Das Verfahren des Plasma-Pulver-Auftragsschweißens reduziert den bei gegenläufigen Doppelschneckenextruder naturgemäß entstehenden adhäsiven Verschleiß auf ein Minimum und erhöhen somit die Maschinenstandzeiten enorm. Die Anlage ist für die Bearbeitung von Schnecken im Durchmesserbereich von 43 – 184 mm ausgelegt.

Zudem bietet KraussMaffei Berstorff eine PTA-hergestellte hochverschleißfeste Oberflächenbeschichtung für alle parallelen Doppelschneckenextruder mit Wolframcarbid-Verstärkung an. Wolframcarbid-Beschichtungen werden bei starkem Adhäsionsverschleiß eingesetzt, wie beispielsweise bei der Verarbeitung von Naturfaserverstärkten Kunststoffen zu Decking-Profilen oder auch bei der Verarbeitung von hochgefüllten Materialien.

Profilextrusion

KraussMafffei Berstorff bietet für alle Anwendungen in der Profilextrusion Einzelmaschinen wie auch komplette Profilfertigungsanlagen aus einer Hand.


Unser Produktprogramm umfasst konische und parallele Doppelschneckenextruder, Coextruder für integrierte Extrusionssysteme sowie Huckepack- und Tandem-Extrusionslösungen. Ob aus PVC, PE oder anderen Materialien – welche Art von Profilen Sie auch produzieren möchten – mit unseren Systemen stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen.

Profilextrusion

KraussMaffei Berstorff bietet für alle Anwendungen in der Profilextrusion Einzelmaschinen wie auch komplette Profilfertigungsanlagen aus einer Hand.

Unser Produktprogramm umfasst konische und parallelle Doppelschneckenextruder, Coextruder für integrierte Extrusionssysteme sowie Huckepack- und Tandem-Extrusionslösungen. Ob aus PVC, PE oder anderen Materialien - welche Art von Profilen Sie auch produzieren möchten - mit unseren Systemen stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen.

Coex-Lösungen
mehr
XS Extruder
mehr

32D Doppelschneckenextruder

Welche Fragen Sie in der Profilextrusion auch bewegen, wir haben die richtigen Antworten.
Die 32D Baureihe verbindet in der Produktion exzellente Profilqualität mit höchster Fertigungsflexibilität und ausgezeichneter Wirtschaftlichkeit. Die lange Verfahrenseinheit der Doppelschneckenextruder verbessert entscheidend die Schmelzehomogenität und erweitert deutlich das Verarbeitungsfenster. Außerdem ist die Baureihe optimal ausgelegt für das, was der Markt von der Produktion heute immer mehr erwartet und fordert: flexible Profilextrusion für maximale Wirtschaftlichkeit

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Hervorragende Profilqualität verbunden mit hoher Fertigungsflexibilität
  • Verbesserung der Schmelzehomogenität durch lange Verfahrenseinheit
  • Erweiterung des Verarbeitungsfenster durch lange Verfahrenseinheit
  • Optimale Auslegung für hohe Ansprüche: Hochleistungsextrusion für maximale Wirtschaftlichkeit

Zudem lassen sich die 32D Doppelschneckenextruder perfekt kombinieren zu unterschiedlichsten Coextrusionslösungen.

32D Doppelschneckenextruder
mehr

Konische Baureihe

Kompakt und Robust: Konische Doppelschneckenextruder für die Profilextrusion

Unsere konischen Doppelschneckenextruder eignen sich besonders für den mittleren und unteren Ausstoßbereich und überzeugen mit einer Vielzahl von Vorteilen. Sie bieten hohe verfahrenstechnische Flexibilität und Prozessstabilität.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Optimale Schmelzehomogenität durch lange Verfahrenseinheit
  • Erweitertes Verarbeitungsfenster bei Einsatz unterschiedlicher Rezepturen
  • Erhöhung des spezifischen Durchsatzes und der Ausstoßleistung durch Vergrößerung der Vorwärmlänge
  • Hervorragend gleich bleibende Produktqualität über einen definierten Leistungsbereich
  • Wartungsarm durch innentemperierte Schnecken und luftgekühlten Zylinder
  • Hohe Wirtschaftlichkeit durch lange Lebensdauer der Verfahrenseinheit auch bei hohen Ausstoßleistungen
  • Aktiver Verschleißschutz durch tiefnitrierten Zylinder und Molybdän-geschweißte Schnecken
  • Leistungsstarkes Getriebe; robuste und kompakte Bauweise
  • Exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Produktprogramm umfasst vier Modelle von der KMD 43 K/P bis zur KMD 73 K/P für den Ausstoßbereich von 30 bis 330 kg/h.

Konische Baureihe
mehr

Lösungen zur Verarbeitung von NFC/WPC

KraussMaffei Berstorff deckt mit seinem Produktportfolio der Gleich- und Gegenläufer-Technik für die Extrusion der Verbundwerkstoffe aus Nachwachsenden Rohstoffen die gesamte Wertschöpfungskette ab. Beginnend bei der Wahl des passenden Rohmaterials über die Rezeptur, Materialaufbereitung und Granulierung bis hin zur Extrusion und Herstellung von kompletten Anwendungssystemen realisiert KraussMaffei Berstorff als Systemanbieter individuelle Kundenwünsche.

KraussMaffei Berstorff bieten einen effizienten Zweistufenprozess an. Mit unserem gleichläufigen Zweischneckenextruder kann ein auf Holzmehl und PO oder PVC basierendes Granulat compoundiert werden, das im nachfolgenden Schritt auf den gegenläufigen Doppelschneckenextrudern zum gewünschten Endprodukt extrudiert wird.

Gleichläufige Doppelschneckenextruder
mehr
Gegenläufige Doppelschneckenextruder
mehr

Maschinen und Anlagen zur Produktion technischer Profile

Leistungsstarke Maschinen und Anlagen zur Produktion technischer Profile
KraussMaffei Berstorff ist Systemlieferant für Anlagen und Maschinen zur Herstellung technischer Profile aller Art, wie beispielsweise Leisten, Lampenabdeckungen, Lamellen, Fliesenabschlussleisten; die Endprodukte finden Anwendung in der Automobil,- Möbel-, Elektro- und Bauindustrie.

Einschneckenextruder

KraussMaffei Berstorff bietet zur Extrusion technischer Profile aus Materialien wie beispielsweise ABS, PMMA, TPE, POM folgende Modelle an:
Einschneckenextruder KME 30-30 B/C, KME 38-30 B/R, KME 45-30 B/C. KME 45 XS, KME 60 XS

Doppelschneckenextruder

Der Doppelschneckenextruder KMD 35-26/L sowie die Modelle KMD 43 K/P, KMD 53 K/P und KMD 63 K/P aus der konischen Baureihe decken die Extrusion technischer Profile aus U-PVC ab.

Hochwertiger Verschleißschutz

Verfahren des Plasma-Pulver-Auftragsschweißen zur Beschichtung der Stegoberkanten an gegenläufigen Doppelschneckenextrudern
KraussMaffei Berstorff bietet als standardmäßigen Verschleißschutz eine PTA-Beschichtung der Stegoberkanten an allen parallelen und konischen Doppelschnecken auf Molybdän-Basis an. Optimierte Schweißprozeßparameter wie beispielsweise die Stromstärke in Abhängigkeit des Schnecken-Außendurchmessers und die maßgeschneiderte Zusammensetzung des Schweißpulvers stellen die Herstellung einer nahezu rissfreien PTA-Molybdän-Auftragschweißung mit geringst möglicher Aufmischung besonders in den Randzonen des Schweißgebietes sicher. Die Maschinen sind somit gegen partielle Beschädigungen wie lokal eingegrenzte Ausbrüche optimal geschützt.
Das Verfahren des Plasma-Pulver-Auftragsschweißens reduziert den bei gegenläufigen Doppelschneckenextruder naturgemäß entstehenden adhäsiven Verschleiß auf ein Minimum und erhöhen somit die Maschinenstandzeiten enorm. Die Anlage ist für die Bearbeitung von Schnecken im Durchmesserbereich von 43 – 184 mm ausgelegt.

Zudem bietet KraussMaffei Berstorff eine PTA-hergestellte hochverschleißfeste Oberflächenbeschichtung für alle parallelen Doppelschneckenextruder mit Wolframcarbid-Verstärkung an. Wolframcarbid-Beschichtungen werden bei starkem Adhäsionsverschleiß eingesetzt, wie beispielsweise bei der Verarbeitung von Naturfaserverstärkten Kunststoffen zu Decking-Profilen oder auch bei der Verarbeitung von hochgefüllten Materialien.

Verarbeiter profitieren von einer wesentlich erhöhten Standzeit der Extruder.

Plattenextrusionsanlagen

Durch maßgeschneiderte Extrusionstechnik zur Produktion hochwertiger Kunststoffplatten
Platten aus PVC, PO oder C-PVC sind eine zeitgemäße Alternative zu Holz, Faserplatten und anderen Kompaktwerkstoffen. Sie lassen sich vielfältig weiterverarbeiten, veredeln und finden in vielen Bereichen der Bau- und Werbeindustrie ihre Anwendung. KraussMaffei Berstorff bietet seit Jahren als kompetenter Systemanbieter bewährte integrierte Gesamtanlagenkonzepte für eine Vielfalt von Folien und Plattenprodukten. Das ausgereifte Anwendungs- und Prozesswissen unserer Applikationsingenieure sowie alle Engineering-Arbeiten aus einer Hand reduzieren Ihren Aufwand beim Produktionsstart und im weiteren Produktionsverlauf.

PVC Plattenextrusion

Als Systemanbieter bietet KraussMaffei Berstorff bewährte integrierte Gesamtanlagenkonzepte für eine Vielfalt von Folien- und Plattenprodukten aus PVC
Unsere 32D Technologie hat sich in der Profilextrusion längst bewährt und setzt sich auch in der PVC Plattenproduktion durch. Während die KMD 164-32/PL für hohen Ausstoß bei Schaumplatten sorgt, haben sich die Modelle KMD 114-32/PL und KMD 133-32/PL hervorragend für die Produktion von tiefziehfähigen Kompaktplatten sowie auch für Schaumplatten bewährt. Diese beiden Maschinentypen eignen sich damit bestens für die gängigsten Produktanwendungen.

Um die qualitativ hochwertigen Schaumplatten produzieren zu können, ist zum einen eine enorme Erfahrung in der Extrusionstechnologie notwendig. Zum anderen ist weiterführendes Know-how erforderlich: Auch die Düsen und nachfolgenden Aggregate beeinflussen den Extrusionsprozess entscheidend. Das ausgereifte Anwendungs- und Prozesswissen unserer Applikationsingenieure sowie alle Engineering-Arbeiten aus einer Hand reduzieren Ihren Aufwand beim Produktionsstart und im weiteren Produktionsverlauf.

Außerdem bieten wir eine Reihe von Coextrusionsmodellen an, die Ihnen vielfältige Möglichkeiten eröffnet, neue Produktionseigenschaften zu entwickeln und neue Märkte zu erschließen

Komplette Systemlösungen für die wirtschaftliche Produktion von PVC-Platten
mehr
32D Doppelschneckenextruder
mehr
26D Doppelschneckenextruder für die Coextrusion
mehr
Hochwertiger Verschleißschutz
mehr

C-PVC Plattenextrusion

KraussMaffei Bestorff liefert komplette Anlagen als Systemlösung aus einer Hand
Wenn es um die Produktion von Platten aus C-PVC geht, ist langjährige Erfahrung in der Extrusionstechnik gefragt. Die Maschinen von KraussMaffei Berstorff sind verfahrenstechnisch dafür bestens ausgelegt, alle gängigen C-PVC-Mischungen (mit einem erhöhten Chlorgehalt von 62-69% und einer Dichte von 1,50 bis 1,55 g/cm³) optimal zu verarbeiten.

KraussMaffei Berstorff setzt bereits die seit Jahren bestens bewährten Merkmale und Aggregate ihrer Extruder- und Anlagentechnik auch für die C-PVC-Verarbeitung ein, wie beispielsweise voll verchromte Schnecken und Adapter und diffusionsdicht verchromte Düsen. Die Schnecken sind molybdänbeschichtet und arbeiten mit einem nitrierten Zylinder. Optional bieten wir auch wolframcarbid gepanztere Schnecken mit Bimetallzylinder an.
Für die Plattenextrusion können Sie zwischen drei Modellen wählen mit Ausstoßleistungen bis zu 800 kg/h.

Der Verarbeiter profitiert von herausragenden Vorteilen wie beispielsweise eines perfekten Verschleißschutzes, einer wirtschaftlichen Produktion mit hohem Automatisierungsgrad, maximaler Ausstoßleistungen bei homegener Schmelze und gleichmäßiger Massetemperatur, sowie einer exzellenten Produktqualität.

C-PVC-Platten

PO Plattenextrusion

KraussMaffei Berstorff ist Systemanbieter für integrierte Gesamtlösungen für eine Vielzahl von Plattenprodukten in der PO-Verarbeitung.
Die Bedeutung von Kunststoffen aus Polyolefinen wächst seit Jahrzehnten kontinuierlich: Tendenz steigend. Vor allem im Bereich der Plattenextrusion werden sie immer häufiger eingesetzt.
Die 36D Einschneckenextruder von KraussMaffei Berstorff eigenen sich optimal zur Extrusion von kompakten oder geschäumten Platten aus Polyolefinen.

Wir bieten Ihnen alles, was Sie für eine erfolgreiche Produktion brauchen:
Zum einen integrierte Gesamtanlagenkonzepte für eine Vielzahl von Plattenprodukten in der PO-Verarbeitung. Zum anderen ausgereifte Prozess- und Anwendungserfahrung sowie umfassende Technikkompetenz als Systemlieferant.

Komplettanlagen
mehr
36D Einschneckenextruder
mehr

PS/ABS Plattenextrusion

Über alle Maßen effizient.
Speziell für die Herstellung qualitativ hochwertiger Kunststoffplatten hat KraussMaffei Berstorff Plattenextrusionsanlagen für unterschiedlichste Produkte entwickelt. Zum Beispiel werden in Warmverformungsverfahren kostengünstige Bauteile für Geräte oder Fassadenverkleidungen produziert.
Innovative Anwendungen sind weiterhin optische Elemente für Bildschirme oder Fahrzeuge. Diesen vielfältigen Produktanforderungen und verfahrenstechnischen Bedingungen entspricht KraussMaffei Berstorff durch eine absolut kundenspezifische Flexibilität bei der Anlagenplanung und -auslegung des Extruderkonzeptes. Fundiertes Wissen über den Extrusions- und Glättprozess sowie die Verfügbarkeit von Berechnungsgrundlagen bis ins Detail machen KraussMaffei Berstorff zu einem verlässlichen Partner für die Extrusion von Platten mit dem jeweils besten Extruderkonzept.

Produktivität und Flexibilität ohnegleichen.
Optimierte Einschneckenextruder und leistungsfähige Zweischneckenextruder können im Rahmen der Plattenextrusion sowohl im Mono- als auch
im Coextrusionsverfahren betrieben werden. Der anschließende Glättprozess wird wahlweise mit fix positionierten Walzen oder dem äußerst flexiblen PlanetCalander® realisiert. Plattenqualität und Kühlleistung können optimal eingestellt werden.

Die so konfigurierten Plattenextrusionsanlagen zeichnen sich bei hoher Extrusionsleistung durch höchste Maßgenauigkeit der Platten aus. Freie Wahl des Plattenverlaufs und hohe Produktivität bei Platten mit bis zu 80 % Füll- und Verstärkungsstoffen und Dicken bis zu 65 mm, Breiten bis zu 4 m und Durchsatzleistungen bis zu 3.000 kg/h sind weitere Merkmale der Anlagen.

36D Einschneckenextruder
mehr
Glättwerkstechnik
mehr
Down-stream Equipment
mehr

PC/PMMA/SAN/PET-G Plattenextrusion

Plattenextrusionsanlagen mit glasklaren Ergebnissen
Qualität und Reinheit spielen bei der Herstellung optisch klarer Platten eine große Rolle. Deshalb müssen die Platten, die überall dort gefragt sind, wo eine hohe Transparenz, Kratz- und Schlagfestigkeit, UV-Beständigkeit sowie gute Tiefzieheigenschaften gefordert sind, durch optimal abgestimmte Maschinentechnologie hergestellt werden.

Innovative Ideen verbinden sich mit ausgereifter Technologie zu einem Maximum an Effizienz und Zuverlässigkeit. KraussMaffei Berstorff Plattenextrusionsanlagen bilden eine eigene, einzigartige Leistungsklasse für allerhöchste Qualitäts- und Produktivitätsanforderungen bei der Herstellung von glasklaren Kunststoffplatten. Von der Extrusion der Kunststoffrezeptur bis zum Stapeln der fertigen Platten erfüllen die Anlagen alle Anforderungen an perfekte Bedienbarkeit, sowie kürzeste Einrichtzeiten bei Produktwechsel und hohe Maschinenverfügbarkeit. Den vielfältigen Produktanforderungen und verfahrenstechnischen Bedingungen entspricht KraussMaffei Berstorff durch eine absolut kundenspezifische Flexibilität bei der Anlagenplanung und -auslegung. Fundiertes Wissen über den kompletten Produktionsprozess machen KraussMaffei Berstorff zu einem verlässlichen Partner für die Herstellung von glasklaren Platten.

36D Einschneckenextruder
mehr
Glättwerkstechnik
mehr
Down-stream Equipment
mehr

Hochwertiger Verschleißschutz

Verfahren des Plasma-Pulver-Auftragsschweißen zur Beschichtung der Stegoberkanten an gegenläufigen Doppelschneckenextrudern
KraussMaffei Berstorff bietet als standardmäßigen Verschleißschutz eine PTA-Beschichtung der Stegoberkanten an allen parallelen und konischen Doppelschnecken auf Molybdän-Basis an. Optimierte Schweißprozeßparameter wie beispielsweise die Stromstärke in Abhängigkeit des Schnecken-Außendurchmessers und die maßgeschneiderte Zusammensetzung des Schweißpulvers stellen die Herstellung einer nahezu rissfreien PTA-Molybdän-Auftragschweißung mit geringst möglicher Aufmischung besonders in den Randzonen des Schweißgebietes sicher. Die Maschinen sind somit gegen partielle Beschädigungen wie lokal eingegrenzte Ausbrüche optimal geschützt.
Das Verfahren des Plasma-Pulver-Auftragsschweißens reduziert den bei gegenläufigen Doppelschneckenextruder naturgemäß entstehenden adhäsiven Verschleiß auf ein Minimum und erhöhen somit die Maschinenstandzeiten enorm. Die Anlage ist für die Bearbeitung von Schnecken im Durchmesserbereich von 43 – 184 mm ausgelegt.

Zudem bietet KraussMaffei Berstorff eine PTA-hergestellte hochverschleißfeste Oberflächenbeschichtung für alle parallelen Doppelschneckenextruder mit Wolframcarbid-Verstärkung an. Wolframcarbid-Beschichtungen werden bei starkem Adhäsionsverschleiß eingesetzt, wie beispielsweise bei der Verarbeitung von Naturfaserverstärkten Kunststoffen zu Decking-Profilen oder auch bei der Verarbeitung von hochgefüllten Materialien.

Verarbeiter profitieren von einer wesentlich erhöhten Standzeit der Extruder.

Folienextrusionsanlagen

Es war noch nie so einfach, wirtschaftlich hochwertige Kunststofffolien und –platten herzustellen.
Noch einfacher – KraussMaffei Berstorff bietet als Generalunternehmer alle Leistungen für den Bau einer leistungsstarken Extrusionsanlage, angefangen bei der Anlagenlogistik, der Konzeption, über den tatsächlichen Bau der Anlage bis hin zur Schulung und Produktionsbegleitung sämtlicher Leistungen an.
Noch wirtschaftlicher – mit einem Zweischneckenextruder in einem Arbeitsgang Kunststoffrezepturen aufbereiten und ausformen, höhere Durchsätze erzielen bei Verwendung von kostengünstigen Rohstoffen. Die Wiedereinarbeitung von Randstreifen und Stanzgittern erhöhen die Wirtschaftlichkeit zusätzlich.
Noch hochwertiger – zusammen mit seinen zuverlässigen Ein- und Zweischneckenextrudern und den perfekt auf die Anforderungen abgestimmten Glättwerken bieten die KraussMaffei Berstorff-Anlagen optimale Voraussetzungen, um hochwertige Kunststofffolien und -platten zu produzieren.

Standard-Tiefziefolien

Einfache Realisierung, kompakte Form und schnelle Amortisation
Extrusion mit Einschneckenextrudern und festgelegten Modulen.
Die Wirtschaftlichkeit der KraussMaffei Berstorff-Standard-Tiefziehfolien-Anlagen erkennen Sie sofort. Die 4 Module der Anlage sind konsequent nach dem Baukastenprinzip konzipiert und technisch aufeinander abgestimmt.

Inbetriebnahme innerhalb kurzer Zeit.
Die kompakte Bauweise und die werksseitige Funktionsprüfung erlauben eine schnelle Inbetriebnahme der Anlage. Rasch werden Sie feststellen, wie einfach eine Steigerung oder Modernisierung Ihrer Standard-Tiefziehfolien-Produktion vonstatten geht. Und auch für Coextrusionsaufgaben gilt: Mit einem zweiten Extruder, der einfach an den Coextrusionsadapter angeschlossen wird, produzieren Sie ohne hohen Aufwand mehrschichtige Folien.

KraussMaffei Berstorff-Standard-Tiefziehfolien-Anlagen erhalten Sie in 3 Baugrößen für Durchsätze von 550 kg/h bis zu 1.500 kg/h und für Folienbreiten von 400 – 2.000 mm.

Typische Materialien: PS, PP, PET
Typische Produkte: Becher, Schalen, Teller, Blister, etc.

Einschneckenextruder
mehr
Glättwerkstechnik
mehr
Down-stream Equipment
mehr

Hochwertige Tiefziehfolien

KraussMaffei Berstorff-Tiefziehfolien-Anlagen zur Inline-Compoundierung tiefziehfähiger Folien ermöglichen nicht nur eine beispielhaft rationelle Produktion qualitativ hochwertiger Folien für unterschiedlichste Verpackungsaufgaben. Die Zweischneckenextruder dieser Anlage fassen außerdem die ansonsten separaten Verfahrensschritte Compoundieren und Folienextrusion in einem kontinuierlichen Prozess zusammen. Darüber hinaus bringt die Anlage für Ihre Produktion weitere Vorteile:

  • Kostenvorteile durch Verarbeitung von Rohstoffen (Granulat, Beads, Pulver, Schnitzel) anstatt von vorcompoundierten Granulaten
  • geringere Kapitalbindung für Materialien
  • flexiblere Umstellungen von Rezepturen
  • 100% Wiedereinarbeitung von Regenerat (Randstreifen, Anfahrmeter, Stanzgitter)
  • schonende Aufbereitung der Rohstoffe
  • kompakte Bauweise mit entsprechend geringem Platzbedarf.


Höchstleistung auf der ganzen Linie

Die besondere Stärke dieser Anlage ist die Herstellung von Folien mit bis zu 70% Füll- und Verstärkungsstoffen bei Dicken zwischen 150 und 2.000 μm.

Typische Produkte sind u.a.: Margarine, Joghurt-, Kaffeebecher, Blumentöpfe, Automobilformteile.
Typische Materialien: LDPE, HDPE, PP, PS, ABS

Zweischneckenextruder
mehr
Glättwerkstechnik
mehr
Down-stream Equipment
mehr

Technische Folien

Die maßgeschneiderte Systemlösung für jedes Produkt und Verfahren
Anlagen zur Produktion technischer Folien werden von KraussMaffei Berstorff kunden- und verfahrensspezifisch ausgelegt. Sie erlauben die Herstellung unterschiedlichster Folien, z.B. für die Automobil- und Automobilzulieferindustrie, für den Hoch- und Tiefbau sowie für eine große Anzahl von Anwendungen im Bereich der Konstruktion.

Die KraussMaffei Berstorff-Zweischneckenextruder dieser Anlagen sind so konzipiert, dass sie sich wie maßgeschneidert an die spezifischen Anforderungen Ihrer Produkte und Verfahren anpassen. Sie kombinieren das Compoundieren und die Folienextrusion in einem kontinuierlichen Prozess.
Je nach verfahrenstechnischen und produktspezifischen Anforderungen stehen dafür optimierte Glättwerkskonstruktionen zur Verfügung. Beim Einsatz des PlanetCalander® kann die Anordnung der Glättwalzen stufenlos in einem sehr weiten Bereich verstellt werden.

Genau abgestimmt: komplett, effizient und aus einer Hand
Die Anlagen für technische Folien eignen sich zur Herstellung mit bis zu 80 % Füll- und Verstärkungsstoffen; die Bandbreite der Dicken liegt zwischen 150 und 3.000 μm.

Typische Materialien:
LDPE, HDPE, PP, W-PVC, PS, ABS, PC, PMMA,
TPO, TPU, PVB, EVA
Typische Produkte:
Automobilfolien für den Fahrzeuginnenraum, Instrumententafeln und Türverkleidungen, Folien für Solarpanel, Möbeldekorfolien, unterschiedlichste Folien für den Tiefbau.

Zweischneckenextruder
mehr
Glättwerkstechnik
mehr
Down-stream Equipment
mehr

Gewebeverstärkte Folien

Wirtschaftliche Anlagen für ein- oder doppelseitige Beschichtung Komplett – auch mit Inline-Compoundierung.
KraussMaffei Berstorff Extrusions-Beschichtungsanlagen bieten immer eine optimale wirtschaftliche Lösung für Ihre Folienherstellung. Die Anlagen bewähren sich im täglichen Einsatz bei der Herstellung unterschiedlichster gewebeverstärkter Bahnen, die für ein breites Anwendungsspektrum „am Bau" verwendet werden. Durch das breite Extruder- und Kalanderprogramm werden sie jeder Anforderung gerecht. Wegweisende Techniken aus dem bewährten KraussMaffei Berstoff Folienanlagenprogramm, wie z.B. modular aufgebaute Zweischneckenextruder sowie 5 verschiedene Glättwerksbauformen, sorgen für Zuverlässigkeit und höchste Folienqualitäten. Machbar sind Beschichtungen mit bis zu 80% Füll- und Verstärkungsstoffen und Dicken zwischen 250 und 3.000 μm, Folienbreite bis 3.600 mm und Durchsätze bis zu 4,5 t/h.

Schicht für Schicht perfekt.
KraussMaffei Berstorff-Anlagen integrieren alle Verfahrensschritte, von der Rohstoffzuführung über die Extrusion der unterschiedlichen Rezepturen für Vorder- und Rückseite, die Beschichtungsvorgänge, Prägung, Kühlung bis zur Randstreifenaufbereitung und Aufwicklung auf Groß- oder Kurzbahnenrollen in einem einzigen Durchlauf.

Typische Materialien:
LDPE, HDPE, PP, W-PVC, TPO, TPU
Typische Produkte:
Dachbahnen, Folien zur Schwimmbad- und Teichauskleidung, zur Abdichtung von Regenwasserrückhaltebecken und Deponien, zur Fundamentverkleidung, Bodenbeläge.

Zweischneckenextruder
mehr
Glättwerkstechnik
mehr
Down-stream Equipment
mehr

Schaumextrusionsanlagen

Höchste Produktqualität und Zuverlässigkeit
KraussMaffei Berstorff liefert zuverlässige und leistungsfähige Extrusionssysteme entlang der gesamten Wertschöpfungskette für die Herstellung von physikalisch geschäumten Folien, Rohren, und Platten aus Kunststoff. Sie erfüllen alle Voraussetzungen für einen effizienten Extrusionsprozess.

Die Vorteile auf einem Blick

  • Ausstoßleistung von bis zu 2.800 kg/h bei der Herstellung von XPS-Platten
  • Breites Verarbeitungsspektrum sämtlicher Standard-Kunststoffe (PS, PE oder PP) und vieler Hochtemperatur-Kunststoffe (PET, PEI und PES) bis zu einer maximalen Temperatur von 350°C
  • Verarbeitung von umweltverträglichen Treibmitteln
  • Wiederverwendung von Anfahrmaterial, Randstreifen und Stanzgittern
  • Zentrale Anlagensteuerung mit Touchscreen für durchgängige intuitive und ergonomische Bedienung
  • Perfekt aufeinander abgestimmte Anlagenkomponenten
  • Optimal ausgestattetes Technikum für Produktentwicklungen und Prozessoptimierungen

Plattenanlagen

Schaumtandex-Anlagen ISO-Board – zuverlässig, wirtschaftlich und erfolgreich bei der XPS-Plattenherstellung
Die Schaumtandex-Anlagen ISO-Board sind die weltweit erfolgreichsten Anlagen zur Herstellung von XPS-Wärmedämmplatten. Erstaunlich? Wohl kaum. KraussMaffei Berstorff weiß, welche hohen Anforderungen eine Schaumtandex-Anlage erfüllen muss, um einen erfolgreichen Beitrag zu leisten - heute und in Zukunft.

Schaumtandex-Anlagen IsoBoard sind die führende Technologie zur Steigerung von Produktivität und Effizienz bei der Herstellung von XPS-Platten. Dabei ist neben der verfahrenstechnischen Auslegung der Extruder vor allem die Abstimmung der unterschiedlichen Anlagenkomponenten entscheidend. Hier ist herausragende Qualität ebenso gefordert wie absolute Zuverlässigkeit und Beständigkeit.

Wir liefern von der Lösung der Verfahrensaufgabe bis zur Konstruktion und Herstellung der Anlagen alles aus einer Hand und bieten unseren Kunden damit eine hohe Sicherheit. Vor dem Hintergrund eines umfassenden Know-hows und fundierter Erfahrungen bieten wir die nötige Expertise, technische Kompetenz, Zuverlässigkeit und Innovation, die für den Erfolg bei der Plattenherstellung erforderlich ist.

Alle Komponenten vom Rohmaterial-Handling, der Dosierung der Einzelkomponenten, der Extrusionstechnik über die Plattenbearbeitung bis hin zur Verpackung und Lagerung der Platten werden von KraussMaffei Berstorff entwickelt oder in enger Zusammenarbeit mit renommierten Zulieferern konzipiert.
Alle Schaumtandex-Anlagen Iso-Board sind für die Verarbeitung von umweltfreundlichen Treibmitteln ausgelegt. Mit den unterschiedlichen Anlagen können Plattenbreiten von 600 mm – 1.200 mm realisiert werden.

Schaumtandex ZE/KE
mehr
Schaumtandex KE/KE
mehr

Rohr- und Profilanlagen

Innovation und Beständigkeit perfekt kombiniert.
Die Schaumex- und Schaumtandex-Anlagen ISO-TUBE erfüllen höchste Ansprüche hinsichtlich Qualität, Produktivität und Zuverlässigkeit bei der Herstellung von PE, PP, PE/EVA-Schaumrohren oder -profilen. Sei es als

  • Schaumex-Anlage mit einem Einschneckenextruder für kleine Durchsatzleistungen
  • Schaumtandex KE / KE mit 2 Einschneckenextruder für mittlere Durchsatzleistungen
  • Schaumtandex-Anlage ZE / KE mit einem Zweischneckenextruder und einem Einschneckenextruder für höhste Durchsätze.

Heterogene Prozessschritte wie das Dosieren, Aufschmelzen der Kunststoffrezeptur, Einmischen des Treibmittels, Aufschäumen, Schneiden oder Stapeln hat KraussMaffei Berstorff zu automatisch gesteuerten Systemen vernetzt. Im Anlagenkonzept gibt es für alle betriebsspezifischen Anforderungen eine maßgeschneiderte Lösung.

Schaumex
mehr
Schaumtandex ZE/KE
mehr
Schaumtandex KE/KE
mehr
Nachfolgeequipment
mehr

Schaumfolien

Hervorragende Folienqualität, hohe Durchsatzleistungen und zuverlässige Maschinentechnik.
Die KraussMaffei Berstorff Schaumex- und Schaumtadex-Anlagen verbinden jahrzehntelanges Verfahrens-Know-how und innovative Technologie zu innovative Extrusionskonzepte. Gerade bei Folien aus Polystyrol, Polyethylen-Leichtschaum oder Polyethylen- bzw. Polypropylen-Schwerschaum bieten die Anlagen hervorragende Produkteigenschaften.
Je nach Ausgangsmaterial und Verfahren können die Folien ganz unterschiedliche Eigenschaften aufweisen, wobei insbesondere die feinstufige Temperaturführung in unseren Extrudern einen hohen Qualitätsstandard gewährleistet.

Schaumex®- und Schaumtandex-Anlagen produzieren für jede Aufgabe die richtige Folie:

  • in der Verpackungsindustrie, für Nahrungsmittel und Elektrogeräte
  • in der Baustoffindustrie, zur Trittschalldämmung
  • für technische Artikel wie Dichtungen, Kantenschutz oder Deckelabdichtungen
  • in der Automobilindustrie, z.B. für Dachhimmel, Dichtungen, Aufprallschutz, Hutablagen und Frontklappenverkleidungen

und für viele andere Einsatzbereiche

Schaumex
mehr
Schaumtandex ZE/KE
mehr
Schaumtandex KE/KE
mehr
Nachfolgeequipment
mehr

PVC-Granulieranlagen

Kostengünstig und leistungsstark granulieren
Die wirtschaftliche Herstellung von PVC-Granulaten erfordert ein hohes Maß an Know-how. Dabei ist die perfekte Beherrschung des Granulierprozesses genauso entscheidend wie die Kompetenz bei Rohstoffen und Rezepturen.

Die Doppelschneckenextruder von KraussMaffei Berstorff bieten durch ihre produktspezifisch abgestimmten Verfahrenseinheiten hohe Durchsatzleistungen und eine ausgezeichnete Produktqualität.
Die C6-Steuerung gewährleitet eine übersichtliche Prozesskontrolle, eine umfangreiche Datenerfassung, sowie den synchronisierten Betrieb von Dosierung, Extruder und Granuliereinrichtung.

Unser Produktprogramm umfasst gegenläufige Doppelschneckenextruder mit den Schneckendurchmessern von 90 mm bis 184 mm.
Als Systempartner bieten wir das optimale Anlagenkonzept von der Dosierung bis zum Endprodukt.

Spitzenergebnisse in der Granulierung – mit den parallelen Doppelschneckenextrudern der 32D Baureihe

Das Schneckenkonzept der 32D Doppelschneckenextruder-Baureihe optimiert die Materialaufbereitung, verbessert die Schmelzehomogenität und bietet ein sehr breites Verarbeitungsfenster unterschiedlichster Materialien.

Ihre Vorteile:

  • Optimierte Luftanströmung im Granulator
  • Kein Verkleben von Granulatkörnern
  • Geschlossenes Kühlluftsystem mit Staubabscheidung
  • Einfache Bedienung
  • Steuerung vom zentralen Extruder-Bedienpult
  • Schnelle und bequeme Reinigung
Parallele Doppelschneckenextruder der 32D-Baureihe
mehr

Laboranlagen

Der Laborbetrieb stellt spezielle Anforderungen an eine Extrusionsanlage gerade hinsichtlich Größe und Leistungsfähigkeit. Wir bieten für alle Laboranwendungen das passende Konzept.

Laboranlagen für Rohr / Profil / Platte / Granulierung

KraussMaffei Berstorff liefert das Labor-Modell für alle Anwendungen, wie Qualitätskontrolle, Rohr-, Profil- und Plattenextrusion und für Granulierung – sowohl als Einzelmaschine wie auch als Gesamtkonzept. Mit unseren Systemen stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen.

Der Laborextruder ist klein und kompakt konzipiert. Er ist speziell für die Verarbeitung von U-PVC- und Weich-PVC-Rezepturen aller Art – in allen gängigen Formen wie Dryblend, Granulat oder Rezyklat ausgelegt.

Ihre Vorteile:

  • Hohe Verfahrenssicherheit
  • Deutliche Reduzierung der Materialkosten
  • Breites Verarbeitungsfenster für vielfältige Rezepturen
  • Ausgezeichnete Produktqualität
  • Geringe Instandhaltungskosten
Laborextruder / ZE 28 BluePower
mehr

Prozesse optimieren, neue Werkstoffe und Anwendungen entwickeln

Mit der Schaumtandex Labor- und Pilotanlagen bietet KraussMaffei Berstorff Forschungsinstituten und Entwicklungsabteilungen eine hervorragende und im Markt einzigartige Maschinenkombination.
Die Schaumtandex Laboranlagen sind für kleine Ausstoßleistungen ausgelegt. Die Anlage ermöglicht die Verarbeitung sämtlicher Standard-Kunststoffe und vieler Hochtemperatur-Kunststoffe bis zu einer maximalen Temperatur von 350°C. Über Einspritzdüsen werden die flüssigen und umweltfreundlichen Treibmittel direkt in den Verfahrensraum des Zweischneckenextruders eingespritzt und eingemischt. Durch das große Gehäuse- und Schneckenprogramm kann der Extruder jederzeit für neue Prozessaufgaben nachgerüstet werden.

Variationsmöglichkeiten Laboranlagen
Die Aufschmelzextruder lassen sich hinsichtlich der Schmelzkühlung mit Kühlextruder oder statischen Kühler ausstatten. – Aufschmelzextruder ZE 25 mit statischem Kühler – Aufschmelzextruder ZE 30 mit statischem Kühler oder mit Kühlextruder KE 60 – Aufschmelzextruder ZE 40 mit statischem Kühler oder mit Kühlextruder KE 90.

Ihre Vorteile:

  • Verarbeitung von sämtlichen Standardkunststoffen 
  • Großes Gehäuse- und Schneckenprogramm 
  • Kühlextruder mit „Aktiver Schmelzedichtung"