Hochwertiger Verschleißschutz

Verfahren des Plasma-Pulver-Auftragsschweißen zur Beschichtung der Stegoberkanten an gegenläufigen Doppelschneckenextrudern

KraussMaffei Berstorff bietet als standardmäßigen Verschleißschutz eine PTA-Beschichtung der Stegoberkanten an allen parallelen und konischen Doppelschnecken auf Molybdän-Basis an. Optimierte Schweißprozeßparameter wie beispielsweise die Stromstärke in Abhängigkeit des Schnecken-Außendurchmessers und die maßgeschneiderte Zusammensetzung des Schweißpulvers stellen die Herstellung einer nahezu rissfreien PTA-Molybdän-Auftragschweißung mit geringst möglicher Aufmischung besonders in den Randzonen des Schweißgebietes sicher. Die Maschinen sind somit gegen partielle Beschädigungen wie lokal eingegrenzte Ausbrüche optimal geschützt.

Das Verfahren des Plasma-Pulver-Auftragsschweißens reduziert den bei gegenläufigen Doppelschneckenextruder naturgemäß entstehenden adhäsiven Verschleiß auf ein Minimum und erhöhen somit die Maschinenstandzeiten enorm. Die Anlage ist für die Bearbeitung von Schnecken im Durchmesserbereich von 43 – 184 mm ausgelegt.

Zudem bietet KraussMaffei Berstorff eine PTA-hergestellte hochverschleißfeste Oberflächenbeschichtung für alle parallelen Doppelschneckenextruder mit Wolframcarbid-Verstärkung an. Wolframcarbid-Beschichtungen werden bei starkem Adhäsionsverschleiß eingesetzt, wie beispielsweise bei der Verarbeitung von Naturfaserverstärkten Kunststoffen zu Decking-Profilen oder auch bei der Verarbeitung von hochgefüllten Materialien.

Verarbeiter profitieren von einer wesentlich erhöhten Standzeit der Extruder.

Plasma-Pulver-Auftragsschweißanlage
ImpressumRechtliches  Anfahrt  EinkaufAGB  
© 2017 KraussMaffei Berstorff

KraussMaffei Berstorff

Die Produktmarke KraussMaffei Berstorff steht international für moderne und wertbeständige Lösungen in der Extrusionstechnik. Das Leistungsspektrum reicht von einzelnen Extrudern mit entsprechenden Werkzeugen über Up- und Downstream-Komponenten bis hin zu automatisierten Anlagenlösungen.